Golden Roofpark wertet Innsbruck’s Shred Szene enorm auf!

Veröffentlicht am | Kategorien Schnee

Ganz neue Möglichkeiten für Freestyler in und um Innsbruck: der neue Golden Roofpark Axamer Lizum eröffnete am 28.1.2017 erstmalig seine Pforten. Designed, gebaut und betreut von der auf Schneekonstruktionen spezialisierten Parkbrand „QParks“. Und das bedeutet nicht weniger als dass es endlich wieder einen Park in der unmittelbaren Nähe Innsbrucks gibt, der dem Ruf der Stadt als Freestyle Zentrum der Alpen auch tatsächlich gerecht wird! Es bedeutet auch, dass sich Snowboarder und Freeskier künftig über sehr viel spektakulärere Fotos bei den allwöchentlichen GOT iT! Public Photoshootings freuen dürfen. Denn das Panorama von der „Herrenabfahrt“, auf der das neue Parkgelände platziert wurde, ist wahrlich atemberaubend!

GOTIT_Axamer-Lizum_titel2_17_MG_0586
Wirklich ein „Golden Roof“ über Innsbruck für jeden Freestyler!

 

Obstacles gibt es massenhaft für Anfänger bis Fortgeschrittene. Los geht’s mit ganz kleinen Jumps und Jibs (Line rechts), wo man seine ersten oder neue Tricks in Ruhe ausprobieren kann. Weiter unten wird es ein wenig anspruchsvoller mit Straight Box, Kink-Box und noch einer Straight Box – top für Freestyle Anfänger.

GOTIT_Axamer-Lizum_17_MG_1167
Top für die ersten oder neue Tricks: die Beginner Line

 

Die mittlere Jibline ist für fortgeschrittene Rider designed. Zuerst ein riesiges A-Frame Rail, dann Down-Rail oder Straight-Tube, weiter mit Down-Tube, Step-Down Jersey, Straight Tube oder Spine-Tank und dann noch ein kleines, aber feines Downrail zum Abschluss einer lässigen Jibline! Aus unserer Sicht ein wenig verbesserungswürdig für nächstes Jahr ist die 2er Kickerline links daneben, die zwar sehr gut hergerichtet ist, aber wir uns stattdessen über ein paar weitere innovative, noch anspruchsvollere Jib-Obstacles freuen würden.

GOTIT_Axamer-Lizum_17_MG_3825
Schon eine Ansage: das A-Frame Rail mit dem gewissen etwas an Panorama-Faktor (Rider: Michael „Misi Plattner)

 

Nun aber weiter mit dem Kronjuwel des Golden Roofparks: der Kickerline (links)! Die ersten zwei Jumps verfügen über jeweils zwei Absprünge, wodurch der rechte Jump ca. 5-6m und der linke Jump ca. 7-8m weit gesprungen wird, um den „Sweet-Spot“ der Landung zu treffen. Der In-Run ist sauber ausgearbeitet, so dass man ein sehr gutes Gefühl für die richtige Anfahrtgeschwindigkeit hat. Overshootings sind eigentlich unmöglich und wenn man zu kurz kommt, ist’s auch nicht weiter wild. Sehr gut also für fortgeschrittene Rider, die neue Tricks lernen und an ihrem Style arbeiten wollen.

GOTIT_Axamer-Lizum_17_MG_0663
Schöner Übungskicker für Medium-Fortgeschrittene

 

Einen eigenen Absatz verdient der Corner-Jump vor eindrucksvoller Kulisse. Mit Innsbruck und dem Inntal im Hintergrund kann man hier hohe und weite Jumps mit stylisch geboneten und getweakten Grabs rausballern. Für Fotos bei unseren Public Shootings echt optimal für den einen oder anderen Memory-Shot! Vorerst gibt es nur eine Jumprichtung, nämlich nach rechts weg. Vielleicht kann man nächstes Jahr auch nach links oder gar ganz drüber hüpfen? 😉 Gäbe es noch einen großen Jump, wo die Pros ausrasten können, könnte der Park sogar zu einem neuen Hot-Spot der Szene werden. Aber da soll es ja anscheinend schon Pläne geben und man kann ja auch nicht alles gleich und sofort haben!

GOTIT_Axamer-Lizum_17_MG_0922
Unser Brudi Thom Kigle haut einen fetten Backside-Air raus!

 

Alles in allem ist der neue Golden Roofpark genau das, was die Region gebraucht hat, wenn sie weiterhin in der Szene als Freestyle-Mekka ernst genommen werden möchte. Mit einer coolen Parkbase würde sich schnell eine local Szene entwickeln, was das Image des Parks noch weiter in die richtige Richtung treiben würde. Wir freuen uns natürlich extrem über die neuen Möglichkeiten, die uns unser gutes altes Home Resort Axamer Lizum bietet! Und sagen DANKE, auch im Namen aller Snowboarder und Freeskier, die uns ihr Feedback gegeben haben – und das waren richtig viele, die sehr sehr happy über die Neuerungen in der Lizum sind! Nur weiter so!

GOTIT_Axamer-Lizum_17_MG_0605
Die GOT iT! Crew beim checken des Parks: Lukas Dillitz und Victor Wild bewundern Michael „Misi“ Plattner.

Kommentare